So gestylt werden Leggings wieder alltagstauglich

Sie sind das Kontrastprogramm zu den weiten Silhouetten, die derzeit in der Beinbekleidung vorherrschen: Denn neben Marlenehosen, Culottes und Bootcut-Jeans reihen sich jetzt auch Leggings in die Riege der Modefavoriten ein. Nicht nur die Street Style Szene setzt verstärkt auf die bequemen Hosen, die wir sonst nur auf dem Sofa oder auf dem Weg zum Yoga tragen – auch Chanel schickte seine Models in der Show zur Herbst/Winter-Kollektion 2020/21 in Motivleggings zu Pumps über den Laufsteg.

Fashion Trend: Leggings werden jetzt wieder alltagstauglich

Eigentlich sollte uns dieser Trend entgegenkommen, denn bequemer geht es kaum. Zudem ist die Leggings in klassischem Schwarz unauffälliger und – wenn man das so sagen kann – eleganter als die lümmeligen Jogginghosen, die ebenfalls ihren Weg in den Street Style gefunden haben. Wichtig, unabhängig von der Farbwahl: Der Stoff sollte dick und die Hose auch beim Vorbeugen blickdicht sein. Ein hoher Bund sorgt für Tragekomfort und verhindert das Einschneiden am Bauch, was optisch auftragen kann.

Influencer und Modeprofis tragen die Leggings jetzt also als Hosenersatz oder sichere Alternative zur blickdichten Strumpfhose (dann allerdings kombiniert mit hochgeschnittenen Schuhen, in deren Schaft der Saum der Leggings verschwindet und so die wahre Identität des Stoffes erst einmal verbirgt).

Wichtig beim Styling: Um die casuale Optik der Leggings zu entschärfen und auf ein Fashion-Level zu heben, wollen wir ein Spannungsfeld zwischen der „Hose“, den gewählten Schuhen und dem Rest des Looks erzeugen. Der Stylingtrick, der Leggings vom Fitnessstudio auf die Straße holt, lautet also: Stilbruch.

Denn mit dem Überraschungseffekt lässt sich gut darüber hinwegtäuschen, dass wir gar keine richtige Hose tragen. Mehr noch: Die Leggings gehen Hand in Hand mit dem jeweils widersprüchlichen Stylingpartner und liefern den ersten Baustein zur Methode Stilbruch.

Influencer Emili Sindlev trägt auf der Pariser Fashion Week (Herbst/Winter 2020/21) Leggings zu Combat Boots und Blazer

So stylen wir Leggings im Alltag

1. Leggings zu kniehohen Stiefeln + klassischem Mantel

Am dezentesten kann man Leggings ins Styling einbinden, indem man sie mit Stiefeln (diesen Frühling setzen wir auf kniehohe Stiefel mit weitem Schaft) und einem eleganteren Oberteil kombiniert. Wer sich anfangs noch nackt mit der Leggings fühlt, kombiniert einen Mantel wie etwa einen klassischen Trenchcoat dazu, der die Kehrseite auch ganz sicher bedeckt hält. Auch lange Cardigans aus Strick und Oversize-Pullover und -hemden funktionieren.

2. Leggings mit Combat Boots und Blazer

Auf unzähligen Street Styles zu sehen und bei Influencern vorherrschend ist die Kombination aus Leggings zu Combat Boots und Oversize-Blazern. Warum? Die schweren Boots kommen mit der schmalen Hose voll zur Geltung, der Blazer bedeckt den Po und gibt dem Look einen eleganten Touch. Besonders wirkungsvoll sind Outfits Ton-in-Ton. Übrigens: Kleine Logos und Reflektoren dürfen gerne unter Blazer und Co. hervorblitzen – immerhin stehen wir stilsicher dazu, Leggings zu tragen.

3. Leggings mit flachen Schuhen

Den sportlichen Charakter der Hose erhalten Kombinationen mit flachen Schuhen. Stilecht sind Retro-Sneakers wie von New Balance oder Dad-Sneakers à la Balenciaga, ganz Mutige ziehen noch Tennissocken über die Leggings. Wer es etwas chicer mag, kombiniert die neuen Loafers (diese Saison gerne mit Schnalle) zu der bequemen Hose. Essentiell bei der flachen Schuhwahl: Der Look sollte mit hochwertigen Accessoires oder eleganten Oberteilen kombiniert werden. Auch hier darf der Blazer wieder einspringen, ein Leder-Trenchcoat funktioniert ebenso gut wie ein klassischer Wollmantel.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Vote count: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments